Wie wirkt ein Bild im Rahmen? 

Kürzlich habe ich einer kunstinteressierten Bekannten eine Mappe mit einer Auswahl an Bildern zur Ansicht zukommen lassen. Ich dachte das sei eine gute Möglichkeit für sie, sich die einzelnen Arbeiten in der Umgebung anzusehen, wo sie schlussendlich auch einen Platz finden sollen. Aber nach einer Woche kam die Rückmeldung: „Alles sehr schön, nur kann ich mir leider gar nicht vorstellen, wie die Bilder denn gerahmt wirken würden…“
Hm, das ist natürlich ein Punkt.


Aber leider kann ich nicht für jedes Bild eine individuelle Rahmung erstellen lassen – das würde mein Budget sowie auch das Platzangebot in meiner Wohnung arg überstrapazieren. Und zudem ist der passende Rahmen ja auch Geschmackssache. Also habe ich mal online nach Lösungen gesucht und bin bei bilderrahmenwerk.de fündig geworden. Dort kann man sich mit der eigenen Website und dem eigenen Bildmaterial kostenfrei als Kunstpartner registrieren und kommt so in den Genuss, die komplette Shop-Infrastruktur nutzen zu können inklusive einem Link zur Einbindung auf der eigenen Website. Man zahlt eine Provision, sollte ein Bild tatsächlich über die Website von Bilderrahmenwerk verkauft werden, aber das ist ja nur fair. Abgesehen von der Verkaufsoption gibt es dort eine große Auswahl an Rahmen, die man sich am Bild und in verschiedenen Räumen ansehen kann. Der angezeigte Preis beinhaltet dann jeweils das Bild selbst, den Rahmen und das Passepartout sowie die Einrahmung an sich. Der erste Rahmen, der angezeigt wird, ist der, den ich für das jeweilige Bild aussuchen würde, aber das kann man ganz individuell anpassen. Wirklich toll!!  

 
Und hier seht Ihr das Ganze am Beispiel von „Discoloration I“:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Seite zum Probieren der verschiedenen Rahmungen findet Ihr hier:         https://www.bilderrahmenwerk.de/rahmen356
 

Ich werde nach und nach auch für die anderen Arbeiten einen solchen Vorschaulink erstellen und die Projektseiten hier entsprechend anpassen. Das macht es sicherlich leichter, sich die Wirkung eines Bildes im Rahmen vorstellen zu können 🙂